Home / Belletristik /

Der Konvent

Der Konvent

Zisterziensermönche der Abtei Himmerod erzählen

160 Seiten, 0g,
ISBN-Nr.9783956322525
2.HJ - 11/2014
Preis: 14,80 €

Der Autor flicht seine eigenen Erinnerungen an Himmerod als Wegstation seit seiner Jugend ein, bringt lebensgeschichtliche Verbindungen mit diesem Ort ins Wort, die als Hintergrund der Begegnungen mit heutigen Mönchen spannende Eindrücke vermitteln. Und er schenkt dem Leser Reflexionen über seinen Lebensweg, seinen „way of life“. Dies immer entlang eines monastischen Tages. Manchmal durchaus etwas dramaturgisch entfaltet – und doch ein Sprungbrett hin zu dem, was die Mönche von sich preisgeben und erzählen.

Tatsächlich also keineswegs ein Klosterführer, sondern ein Blick hinter die Kulissen. Sehr persönlich gehalten, eigenwillig durchaus in den Äußerungen der Mönche, divergent manchmal, somit ein Spiegelbild einer Gemeinschaft von Männern, die teilweise lange Jahre „in der Welt“ gelebt haben, bevor sie in der Mitte des Lebens ihrer klösterlichen Berufung gefolgt sind. Und insofern stimmig für Himmerod, wie es sich heute darstellt. Abt Johannes OCist,

Rüdiger Heins ist freier Schriftsteller und produziert Beiträge für Hörfunk, Fernsehen und das Internet. Er ist Dozent im Creative Writing sowie Gründer und Studienleiter des INKAS - Institut für KreAtives Schreiben. Mit seinem Roman „Verbannt auf den Asphalt” und den Sachbüchern „Obdachlosenreport” und „Zuhause auf der Straße” machte er die Öffentlichkeit auf Menschen am Rand der Gesellschaft aufmerksam. In seinen Theaterstücken „Allahs Heilige Töchter”, und Fee: „Ich bin ein Straßenkind”, greift er ebenfalls sozialkritische Themen auf. Er organisiert Literaturveranstaltungen und interdisziplinäre Künstlerprojekte. Rüdiger Heins ist Herausgeber des Online Magazins eXperimenta. Zuletzt erschien sein Roman „In Schweigen gehüllt”.

Share this article

Leave a comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *